MENU

Befristung des Arbeitsverhältnisses ist oft rechtswidrig!

Das Bundesarbeitsgericht hat aktuell (am 12.9.2013) nochmals bekräftigt, dass die Befristung eines Arbeitsverhältnisses nur zulässig ist, wennn  (7 AZR 107/12) der Arbeitnehmer auch tatsächlich nur vorübergehend gebraucht wird. Sei bei Vertragsabschluss noch unklar, ob der Arbeitnehmer auch später noch gebraucht werde, sei keine Befristung möglich.  Das Arbeitsverhältnis sei in diesen Fällen als unbefristet anzusehen.

Zu dem Thema „befristete Arbeitsverhältnisse“ und anderen Themen im Arbeitsrecht steht Ihnen Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Niels Peters gerne zur Verfügung.

graue Box
Wuppertal:         Tel.:    0202 - 42 97 65 0
info@dp-anwalt.de  |  Kontaktformular
ZURÜCK
© donner & partner Rechtsanwälte